Unsere Mandate

Vorsorgestiftung der leitenden Spitalärzte der Schweiz (VLSS)


Die Vorsorgestiftung VLSS bietet den Spitälern in der Schweiz die Möglichkeit, für die bei ihnen tätigen Kaderärzte eine angemessene berufliche Vorsorge – als Zusatz zur Basisvorsorge – abzuschliessen.

Die Vorsorgestiftung VLSS ist eine sogenannte 1e-Stiftung. Sie deckt im überobligatorischen Bereich der beruflichen Vorsorge (2. Säule, BVG-Überobligatorium) den Teil des Einkommens ab, der nicht in der Basisversicherung versichert ist und der über dem 1.5-fachen Grenzbetrag nach BVG (2017 = CHF 126‘900) liegt. Dabei ist die Anlagestrategie frei wählbar.

Die Verwaltung der Vorsorgestiftung VLSS (Bestandesverwaltung, Finanzbuchhaltung und Geschäftsführung) erfolgt seit 1. Januar 2012 vollständig durch die Valitas AG.

Die Anzahl angeschlossener Spitäler beträgt 26, die Anzahl Einzelanschlüsse 73, insgesamt sind 1‘055 Personen versichert. Das Gesamtvermögen beträgt CHF 275 Mio., der Deckungsgrad der Stiftung 104.22 % (Stichtag 31.12.2016).

Für weitergehende Auskünfte zur Vorsorgestiftung VLSS: www.vlss.ch

Kontakt

Vorsorgestiftung VLSS
c/o Valitas AG
Postfach
8027 Zürich
Barbara Ruckstuhl
Direktwahl 044 451 91 26
vlss@valitas.ch